Heilfasten

Unter Heilfasten versteht man den vorübergehenden, freiwilligen Verzicht auf feste Nahrung und Genussmittel zu Heilzwecken.

Der freiwillige Verzicht auf Essen und Genussmittel entlastet nicht nur den Darm, sondern befreit auch den Körper von Abfallprodukten. Der Körper entschlackt und säubert sich von innen heraus. Wer fastet, berichtet meist auch von einer stabileren Psyche, die er durch die Fastenkur entwickelt hat.
Während der Nahrungsverzicht für viele unvorstellbar ist, schwören andere darauf und berichten von äußerst positiven Effekten durch das Fasten. "Gewinnen durch Verzicht" ist ein Motto, welches durch den überlinger Fastenarzt Dr. Lützner geprägt wurde.

Durch ein richtiges Heilfasten profitiert der Körper in mancherlei Hinsicht. Nicht nur die rasche Gewichtsreduktion, sondern vor allem auch die Effekte auf den Organismus wie Cholesterinsenkung, postive Wirkungen auf den Zuckerstoffwechsel sowie die postitven Wirkungen auf den Blutdruck werden genannt. Auch die Wirkungen auf das vegetative Nervensystem sollen nicht unerwähnt bleiben. Bei einer richtig durchgeführten Kur tritt weder ein Hungergefühl noch ein Leistungstief ein. Ganz wichtig aber ist die Zufuhr von ausreichend Flüssigkeit. Diese sollte aus Wasser, Tee und in kleineren Mengen auch Säften und Gemüsebrühen bestehen.

Die klassische Fastenart ist das Heilfasten nach Buchinger. Dr. Otto Buchinger gilt als der Gründervater des Heilfastens. Zahlreiche Buchinger-Klinken, welche sich allesamt dem klassischen Heilfasten verschrieben haben, finden sich weltweit.

Anbieter sowie weitere Infos unter www.fasten-bodensee.de
Fragen Sie nach unseren Individual-Kuren, die wir gemäß Ihres Gesundheitszustandes, Ihrer Zeit und Ihrem Budget gerne für Sie zusammenstellen! Auch Kurz-Kuren über das Wochenende können gebucht werden - melden Sie sich unverbindlich.